[Ausgelesen] Amy Andrews: Playing it cool

Hot Sydney Rugby Players, Bd. 2



Cover: Playing it cool (Amy Andrews)

Inhalt:

Für sie bricht er alle Regeln.

Harper Nugent ist von einer Size Zero mehr als nur ein paar Pfunde entfernt, und ihr Stiefbruder nutzt jede Gelegenheit, sie deswegen bloßzustellen. Als der heiße Rugby-Spieler Dexter Blake Zeuge dieser Sticheleien wird, fragt er Harper prompt nach einem Date. Harper weiß, dass Dexter nur höflich sein will. Und das Letzte, was Dexter in seinem Leben gebrauchen kann, ist eine Frau an seiner Seite. Doch auf das erste Date folgt ein zweites und auf das zweite ein drittes. Und plötzlich fühlen sich die vorgetäuschten Gefühle ganz schön echt an …

Heiße Rugby-Spieler, die reihenweise Herzen brechen. Starke Frauen, die sich nicht leicht um den Finger wickeln lassen. Und große Gefühle.

– Quelle: beHeartbeat by Bastei Entertainment –

Autor:Amy Andrews
Titel:Playing it cool
Originaltitel:Playing It Cool
Reihe:Hot Sydney Rugby Players
(Sydney Smoke Rugby Series)
Band:2
VÖ:28. Februar ’19
ISBN:978-3732561780
Genre:Sports Romance

Einschätzung von Kathi Rubel:

Oh man, ich liebe dieses Buch! Ich glaube, ich hatte während des Lesens permanent ein dümmliches Lächeln im Gesicht, so glücklich hat mich die Geschichte gemacht – und mich außerdem mit ihrer unkonventionellen Heldin, die stets sagt, was sie denkt, unglaublich oft zum Lachen gebracht. Vielen Dank, Amy Andrews, für diese wunderbaren Lesestunden!

Da ich bereits den ersten Teil der Reihe verschlungen habe, war meine Vorfreude auf die Fortsetzung groß. Und mit diesem zweiten Band hat die Autorin meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Die Kleinigkeiten, die mich an Matildas und Tanners Geschichte gestört haben, waren hier zum Glück nicht zu finden. Dort wirkten die Protagonisten (na ja … vor allem Matilda) an einigen Stellen nicht hundertprozentig authentisch. In „Playing it cool“ jedoch gibt es solche Unstimmigkeiten nicht. Harper, eine kreative, warmherzige Künstlerin, die dank ihrer Stieffamilie mit Komplexen kämpfen muss, ist einfach fantastisch. Für ihre Freunde, ihre 11-jährigen Halbgeschwister (Zwillinge!) und die kleinen Patienten im örtlichen Kinderkrankenhaus würde sie alles tun. Sie ist aufrichtig, ungekünstelt, humorvoll, loyal, liebevoll und trägt ihr Herz auf der Zunge. Sie war mir sofort sympathisch und ich habe ihr genau wie Dex quasi an den Lippen gehangen, wann immer sie zu Wort kam. Ich wünschte, sie wäre real, wir würden uns großartig verstehen.

Und dann ist da noch Dex, ein Erste-Reihe-Stürmer des erfolgreichen Rugby-Teams Sydney Smoke. Ein ehemals unterprivilegierter Junge, der früh erwachsen werden und für seinen Erfolg sehr hart arbeiten musste – viel härter als die meisten anderen Profisportler Australiens. Kein Wunder also, dass für ihn der Sport immer an erster Stelle steht und er sich keinerlei Ablenkung erlaubt. Keine Dates. Keine Beziehungen. Und so gut wie keine One-Night-Stands. Denn keine Frau ist es wert, seine Karriere aufs Spiel zu setzen. Oder?

Die Chemie zwischen den beiden ist von Anfang an greifbar. Ihre sexuelle Anziehung steht permanent im Fokus – wer damit nichts anfangen kann, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Harper und Dex sprechen ungeniert über Selbstbefriedigung, fallen regelmäßig übereinander her und denken eigentlich ununterbrochen an Sex. Ihr solltet also ganz genau überlegen, ob ihr euch auf diese Reise begeben wollt. Ich für meinen Teil kann nur sagen: Das Lesen lohnt sich! Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, in der beide Charaktere regelrecht aufblühen und endlich anfangen, mit sich und der Welt ins Reine zu kommen – aber während das geschieht, geht es vor allem heiß her. Die Funken fliegen, es knistert gewaltig und die ganze Stimmung ist mit erwartungsvoller Spannung aufgeladen. Dabei ist die Erotik an keiner Stelle aufdringlich, vulgär oder obszön, wirkt stattdessen ganz natürlich und unausweichlich. Ich habe so sehr mitgefiebert und darauf spekuliert, wann und wie sie sich endlich eingestehen, dass da mehr zwischen ihnen ist. Und ich habe jede einzelne Sekunde davon genossen.

Das Happy End lässt keine Wünsche offen und wirkt dennoch nicht gestellt oder erzwungen. Der innere Konflikt der beiden ist wirklich authentisch, ihre Charakterentwicklung gut durchdacht und nachvollziehbar. Die Leidenschaft jedes einzelnen Protagonisten für ihren bzw. seinen Beruf ist allgegenwärtig und verleiht der Geschichte so noch ein wenig mehr Tiefe.

Ich freue mich schon darauf, wie es in Band 3 mit Linc und Em weitergeht. Mit Sicherheit wird die Stimmung dort noch einmal ganz anders sein – ein weiterer Pluspunkt. Die Charaktere dieser Reihe sind so verschieden, dass es wohl nie langweilig werden wird.

Fazit:

Humorvoll, erotisch und wunderschön! Eine perfekt gelungene Sports Romance mit einer gehörigen Portion Leidenschaft, Freundschaft und schlagfertigen Charakteren. Eine Geschichte, die vom Überwinden persönlicher Ängste und Zweifel erzählt und Mut machen will, das Leben zu genießen – denn wenn nicht jetzt, wann dann?

Willkommen beim Sydney Smoke Rugby-Team – heiße Kerle und starke Frauen garantiert.
Ich kann diese Reihe nur empfehlen!

Wertung:
5 Punkte
5 Punkte

Kommentar verfassen: